Blog

Baukindergeld – der Zuschuss vom Staat für die eigenen vier Wände

Das Baukindergeld ist eine Zuschussmöglichkeit der KfW. Die KfW oder „Kreditanstalt für Wiederaufbau“ ist eine deutsche Förderbank mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie ist die drittgrößte Bank Deutschlands und sogar die größte nationale Förderbank weltweit.

Die KfW gewährt den Zuschuss des Baukindergeldes in Höhe von 12.000 € pro Kind für den Bau oder Erwerb einer selbst genutzten Wohneinheit. Die Förderung wird nicht nur Familien mit Kindern gewährt, sondern auch Alleinerziehenden.

Welche Unterlagen werden für den Antrag benötigt?

Einkommensteuerbescheide

Für die letzten zwei Kalenderjahre vor Antragstellung. Wichtig zu beachten ist, dass das Haushaltseinkommen 75.000€ nicht übersteigen darf. Hinzu kommt ein Freibetrag in Höhe von 15.000€ pro Kind. Das heißt, eine Familie mit einem Kind darf ein maximales Einkommen von 90.000€ haben.

Grundbuchauszug

Aus dem Du als Eigentümer oder Miteigentümer eingetragen bist.

Geburtsurkunde

Für alle Kinder bis 25 Jahre, welche im selben Haushalt leben und Anspruch auf Kindergeld haben.

Meldebescheinigung

Diese im im Nachhinein einzureichen als Nachweis, dass die Immobilie selbst genutzt ist.

Was gibt es wichtiges zu beachten?

  • Die Förderung kann erst nach Einzug beantragt werden. (max. 6 Monate nach Einzug)
  • Der Kaufvertrag oder die erteilte Baugenehmigung muss im Zeitraum vom 01.01.2018-31.03.2021 unterschrieben bzw. genehmigt worden sein
  • Der Antrag kann online gestellt werden – letztmalig zum 31.12.2023

Welche Vorteile bringt das Baukindergeld mit sich?

Geschenktes Geld

Jeder der die Voraussetzungen für die staatliche Förderung erfüllt, erhält geschenktes Geld für den Bau oder Kauf einer Immobilie

Finanzierung möglich

Für Familien mit geringem Einkommen ist eine Finanzierung ohne Förderung eventuell nicht möglich.

Altersvorsorge

Eine Immobilie ist eine gute Möglichkeit für das Alter vorzusorgen. Dadurch muss man im Alter auf Grund Mietausgaben nicht einbußen.

Eigenheimquote erhöhen

Deutschland schneidet im Vergleich zu den EU-Staaten schlecht ab. Die Eigenheimquote liegt in Deutschland bei ca. 52%. Der Durchschnitt in der EU liegt bei ca. 72%
Eigenheimquote EU

Mehr zum Thema Immobilienfinanzierung hier.